Gewichtheben

Das Olympische Gewichtheben ist die erste international anerkannte Kraftsportart und seit 1896 Teil der Olympischen Sommerspiele. Die Athleten treten dabei in zwei Disziplinen, dem Reißen und dem Stoßen, gegeneinander an.          Stoßen1    Entscheidend für den Erfolg ist dabei nicht nur die reine Muskelkraft, sondern auch Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Der Gewinner ist der Heber, der in seiner Klasse insgesamt das meiste Gewicht bewältigt. Reißen1

Auf Grund der großen Anzahl an Gewichts- und Altersklassen kann jeder in dieser Sportart mitmachen.