KDK-Bundesligisten beenden die Saison mit dem 4. Platz

Mannschaft Finale 2018

Am vergangenen Samstag fand beim SV Motor Barth das Finale der Bundesligasaison 2018 statt. Neben Essen 88 und dem Ausrichter SV Motor Barth waren der KSV Mainz 08, der SC Oberölsbach, der SAV Erfurt und das Sanssouci Gym Potsdam mit von der Partie.

Nach einer langen Anreise und einer kurzen Nacht fanden sich auch die Essener KDKler am Samstagmorgen in der Sporthalle ein.

Erster Heber für den KSV Essen 88 war Alexander Geitner, der die Beuge gleich ungewollt zur Zitterpartie machte:
Nach zwei ungültigen Versuchen mangels Tiefe brachte Alex dann aber doch 255 kg in die Wertung ein.
Yasar Kücük, in dieser Saison bereits zum vierten Mal am Start, stieg mit 270 kg in den Wettkampf ein. Nachdem ihm im zweiten Versuch mit 285 kg ein wenig Tiefe fehlte, steuerte er im dritten 290 kg zum Total bei.
In der zweiten Gruppe folgten dann Gaststarter Malte Fleissner und Stefan Rzehak.
Nach souveränen 300 und 320 kg scheiterte Maltes Drittversuch mit 340 kg lediglich an einem kleinen Wackler, der eine kurze Abwärtsbewegung verursachte.
Stefan beugte zunächst sichere Versuche mit 320 und 335 kg und ließ im dritten Versuch 350 kg auflegen. Nach einem Wackler beim herauslaufen aus dem Beugeständer musste er das Gewicht noch einmal ablegen. Aber er behielt die Nerven, unternahm einen neuen Versuch und beugte auch dieses Gewicht gültig!

Auf der Bank lief es für Alex dann deutlich besser. Nach einem lockeren Einstiegsversuch mit 160 kg drückte er anschließend problemlos 180 und 185 kg.
Nach 170 kg zum Einstieg konnte Yasar seinen zweiten Versuch aufgrund eines technischen Fehlers nicht unterbringen, drückte aber im dritten Versuch 182,5 kg.
Stefan und Malte kamen hier leider nicht so gut zurecht:
Beide konnten hier nur ihre Erstversuche mit 212,5 kg und 270 kg unterbringen.

Beim Kreuzheben war Yasar dann der erste an der Hantel. Nach problemlosen Versuchen mit 260 und 275 kg fehlte es dann im dritten Versuch mit 285 kg etwas an Kraft.
Hier zeigte Alex sich bei seiner Paradedisziplin: Nach lockeren 270 und 290 kg steigerte er auf 307,5 kg und zog damit einen neuen NRW-Landesrekord in der Altersklasse 1!
Malte zog mit 300, 320 und 340 kg drei starke und problemlose Versuche und steigerte sein Total damit auf 930 kg, was B-Kader-Norm bedeutet!
Stefan wollte es nach gültigen 320 und 335 kg dann auch im Kreuzheben wissen und steigerte auch hier auf 350 kg für seinen letzten Versuch. Leider fehlte es am Ende an der nötigen Kraft.

Am Ende hatten die Essener 1490,06 Punkte auf dem Konto, die Platz 4 in der Gesamtwertung hinter dem Deutschen Mannschaftsmeister KSV Mainz 08, dem SV Motor Barth und dem SC Oberölsbach bedeuten. Ein Ergebnis, mit dem nach dem schwachen Saisonstart niemand gerechnet hat und das mehr als zufriedenstellend ist!

Alle Ergebnisse des Finales gibt es auf der Seite des Bundesverbandes:
https://www.bvdk.de/system/files/Finale%20BL%20KDK%202018.pdf

Die Essener Bundesligisten bedanken sich herzlich beim Ausrichter SV Motor Barth für den reibungslosen Wettkampf!

Ein weiterer Dank geht an alle an dieser Saison beteiligten Helfer, Betreuer, Unterstützer und unseren Sponsor Udo Hartmann (https://www.hantel-hartmann.de/)!

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Saison 2019!