Ausschreibung zum 2. NRW-Cup im Kraftdreikampf online

Plakat NRW-Cup 2018

Der KSV Essen 1888 e.V. ist am 08. Dezember Ausrichter des 2. NRW-Cups, in NRW die letzte Möglichkeit zur Qualifikation für die DMs im Frühjahr 2019.
Der Wettkampf erfolgt nach der Sportordnung des BVDK. Teilnehmer aller Landesverbände sind herzlich eingeladen.
Der Veranstalter bittet die teilnehmenden Vereine um Mithilfe, sofern sie mit größeren Gruppen teilnehmen. Alle Helfer erhalten am Wettkampftag freie Verpflegung.

Die Anmeldung erfolgt über die Online-Ausschreibung im BVDK-Vereinsportal:

https://bvdk.vportal-online.de

Bitte auf die getrennten Ausschreibungen für RAW- und Equipmentheber achten !

Zeitplan und Meldeliste werden nach Meldeschluss auf unseren Seiten und auf www.nrwpowerlifting.de veröffentlicht.

Tageslehrgang Kraftdreikampf 2018

Technik Lehrgang 2018

Am 20.10.2018 bietet der Gewichtheber Verband NRW in Zusammenarbeit mit dem Landeslehrwart Daniel Flaminio einen Tageslehrgang zum Thema Kraftdreikampf an.

Der Lehrgang umfasst:

• Die theoretische und praktische Vermittlung von Bewegungsabläufen und den unterschiedlichen Techniken in den drei Disziplinen des Kraftdreikampfes Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben und deren Variations- und Derivatübungen
• Grundlagen der Biomechanik und Anatomie
• Periodisierte Anwendung der unterschiedlichen Trainingsinhalte
• Die Anwendung unterstützender Ausrüstung im Kraftdreikampf
• Das Üben der vermittelten Inhalte in Kleingruppen

Der Tageslehrgang findet ab 10:00 Uhr in der Halle des KSV Essen 1888 e.V., Gelsenkirchenerstr. 89a in 45141 Essen statt. Inhaber einer im Landesverband NRW erworbenen C-Trainer-Lizenz haben mit diesem Lehrgang die Möglichkeit zur Verlängerung.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 € für Mitglieder eines im GV NRW organisierten Vereines und 50,00 € für nichtorganisierte Mitglieder, in denen die Kosten für Getränke und Snacks enthalten sind.
Da das Aufwärmtraining für den praktischen Teil bei nicht allzu schlechtem Wetter im Freien stattfindet, bitte an entsprechende Bekleidung denken!

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 13.10.2018 per Email an den stellvertretenden Landessportwart KDK des GV NRW Marc Hoffmann:

hoffmann.gvnrw@gmx.de

Der Teilnahmegebühr von 30,00 € bzw. 50,00 € ist ebenfalls bis zum 13.10.2018 unter Angabe des Verwendungszweckes „Lehrgang KDK 2018“ auf das Konto des Gewichtheberverbandes NRW zu überweisen:

Gewichtheberverband NRW

IBAN DE74 44060122 4101243800
BIC GENODEM 1DNW
Volksbank Dortmund Nord-West

Finalwettkampf der Gewichtheberoberliga NRW der Serie 2017/2018

Liebe Freunde des Olympischen Zweikampfes, nun ist es soweit, wir haben die stärkste Mannschaft in der Oberliga NRW und werden den Finalwettkampf am Samstag 21.04.2018 in unserer Halle austragen. Unsere Gegener sind der KSV Wuppertal und der SV Westerholt. Die Heber werden um 13:00 Uhr abgewogen, der Wettkampf beginnt entsprechend um 14:00 Uhr. Es wird in 2 Gruppen gehoben, so dass in jeder Gruppe 6 HeberInnen starten.

Kraftdreikämpfer nach der zweiten Runde auf Platz 9 der Bundesligatabelle

Mannschaft 2. WK Tag

Der KSV Essen 1888 e.V. war am gestrigen Samstag Ausrichter der zweiten Runde der Kraftdreikampf-Bundesliga. Zu Gast waren die Mannschaften des AC Siegfried Darmstadt, SV Fellbach, TSV Katzwang und der KG Renchtal/Weinheim, welche mit 1403 Punkten auch die stärkste Mannschaft der Begegnung stellte.

Die Essener brachten 1327 Punkte zusammen. Stärkster Heber war Gaststarter Daniel Flaminio, der mit 330 kg Kniebeuge, 215 kg Bankdrücken und 270 kg Kreuzheben 468,95 Punkte zum Gesamtergebnis beisteuern konnte. Es folgten Thorsten van den Berg (300 – 185 – 295) mit 444,05 Punkten, Yasar Kücük (280 – 180 – 285) mit 414,52 Punkten und Felix Kappmeyer (235 – 175 – 250), der 386,50 Punkte erreichte.

In der Gesamttabelle liegen die Essener damit derzeit auf Platz 9, womit ein Erreichen des Finales zwar schierig, aber nicht ganz unmöglich ist.

In der dritten und letzten Runde geht es am 07.04. zum Gastgeber KSV Mainz, wo auch die Mannschaft der KG Renchtal/Weinheim zu Gast sein wird.

Die Ergebnisse des Wettkampftages und die derzeitige Tabelle gibt es auf der Seite des Bundesverbandes:

http://www.bvdk.de/system/files/MP_2R_BL_KDK_2018_1.pdf

http://www.bvdk.de/system/files/2018%20BL%20KDK%20655.Erg_.BL%20KDK%202018-1.-3.T.ber_..pdf

Außerdem gibt es Videos aller Versuche der gestrigen Begegnung unter folgendem Link:

https://onedrive.live.com/?authkey=%21APiaVEMlJWW0W8Q&id=F147DC1D4A55630%211615&cid=0F147DC1D4A55630

Vielen Dank an dieser Stelle an Tim Konertz von Kraftsport Colonia, der sich die Mühe gemacht hat, zu filmen und die Videos zur verfügung gestellt hat !

Ausschreibung zu den Landes- und Landesmannschaftsmeisterschaften im Bankdrücken online

Am 30.09. ist der KSV Essen 1888 e.V. Ausrichter der erstmals kombinierten Landes- und Landesmannschaftsmeisterschaften im Bankdrücken.
Jeder Verein, der mehr als 3 Teilnehmer zur Landesmeisterschaft entsendet, hat die Möglichkeit, diese in der Teamwertung zu melden.
Einzelheiten sind den jeweiligen Ausschreibungen zu entnehmen:

Ausschreibung Landesmeisterschaft:
aus_lmbank2017

Ausschreibung Landesmannschaftsmeisterschaft:
aus_lmmbank2017

Der Zeitplan wird nach Meldeschluss veröffentlicht.

Ausschreibung zu den Westfalenmeisterschaften im Kraftdreikampf

In diesem Jahr finden die Bezirksmeisterschaften im Kraftdreikampf getrennt voneinander statt.
Bereits am 26.08. empfängt der SV 14/19 Westerholt die Kraftdreikämpfer des Bezirks Niederrhein, während der KSV Essen 1888 am 09.09. die Westfalenmeisterschaft ausrichtet.
Die Ausschreibung dazu kann hier heruntergeladen werden:

aus_bzkdk_wf2017

Der Zeitplan wird nach Meldeschluss (26.08.2017) veröffentlicht.

2-mal Gold und 2-mal Silber für unsere Masters bei der Deutschen Meisterschaft

In der vergangenn Woche, vom 30. März bis 2. April, fanden die Deutschen Meisterschaften der Masters in Schifferstadt satt.
Wir schickten 4 Heber, die alle einen Platz auf dem Treppchen sichern konnten.
Den ersten Platz und somit Deutscher Meister der Masters 2017 wurden Horst Johann und Bodo Balbach.
Mit den zweiten Plätzen holten Jürgen Schmaus und Bernd Wenzel Silber nach Essen.

Ergebnisse unserer Heber:
(Name / Altersklasse / Gewichtsklasse / Reißen / Stoßen)
Horst Johann / M80+ / -105kg / 32 / 43
Jürgen Schmaus / M60 / -62kg / 48 / 50
Bodo Balbach / M60 / -69kg / 50 / 58
Bernd Wenzel / M55 / -62kg / 52 / 76

GLÜCKWUNSCH zu diesen Leistungen!!!

Protokolle der gesamten Veranstaltung

DSC00310

DSC00004

DSC00027

Erfolgreiche zweite Runde in der Bundesliga KDK

Foto 2.Runde

Bei der gestern ausgetragenen 2. Runde der Bundesliga im Kraftdreikampf hatte der KSV Essen 88 die Mannschaften des TSV Katzwang 1905 und des Kölner AC 1882 zu Gast.
Verstärkt durch Gaststarter Malte Fleissner, der auch die höchste Tagesgesamtlast (320-270-310; 516,78 Wilks) erreichte, gingen Thorsten van den Berg (295-180-280), Felix Kappmeyer (235-162,5,-275) und Marc Hoffmann (335-210-310) an die Hantel. Matthias Krusche startete außer Konkurrenz.
Mit insgesamt 1441,11 Punkten konnten die Essener die Begegnung vor den Katzwangern mit 1347,23 und den Kölnern mit 1128,36 Punkten für sich entscheiden und in der Tabelle der Gruppe Süd von Platz 8 auf Platz 4 vorrücken.
Unser Heber außer Konkurrenz brachte 545 kg (200-120-225) und 318,61 Punkte zusammen.

Die Einzelleistungen können in den Protokollen eingesehen werden:
Protokolle 2. Wettkampftag

Die Tabelle kann hier eingesehen werden:
Tabelle nach 2. Wettkampftag

Der 3. Wettkampftag findet am 08.04 statt. Dann sind die Essener mit dem Kölner AC und Mainz 05 zu Gast beim ACS Darmstadt.

Die ansonsten reibungslos verlaufene Veranstaltung bekam einen Dämpfer durch das Auftreten der NADA-Kontrolleure, die sich die zu testenden Heber nicht, wie üblich, nach dem Wettkampf heraussuchten, sondern bereits in der Pause zwischen der Kniebeuge und dem Bankdrücken und diese dazu zwangen, nicht mehr zur Toilette zu gehen, bis sie ihre Urinprobe abgegeben hatten.
Von unserem 1. Vorsitzenden darauf hingewiesen, dass dies ein regelwidriger Eingriff in den laufenden Wettkampf sei und ihr Aufenthalt im Aufwärmbereich störend sei, antworteten die Kontrolleure, dass die ausgesuchten Heber eine bis zu vierjährige Sperre erwarten würde, wenn diese nicht unter Beobachtung stehen und den Anweisungen der Kontrolleure Folge leisten würden. Das hatte zur Folge, dass dem Essener Heber a.K. nur 8 Minuten zum Aufwärmen für das Bankdrücken blieben, ein Heber des TSV Katzwang seinen ersten Kreuzhebeversuch verpasste und ein Heber des Kölner AC zwischen seinem 2. und 3. Kreuzhebeversuch seine Probe abgeben musste.

Eine schriftliche Beschwerde an die NADA ist unterwegs und die Anti-Doping-Beauftragte des BVDK ist darüber verständigt worden.